Hessische Integrationskonferenz mit Martina Ducquè

Für den 25. Juni ist Martina Ducqué ins Hessische Ministerium für Soziales und Integration eingeladen, um dort im Rahmen der Arbeitsgruppe “Sprache und Bildung” der Integrationskonferenz Vorschläge und Maßnahmen zu unterbreiten, wie die die Mehrsprachigkeit in Kitas gefördert werden kann.

Wo um alles in der Welt ist denn jetzt Raum 638?

Angekommen und die Experten über gelungene Maßnahmen informiert und damit eine rege Diskussion mit viel Zuspruch und Anerkennung entfacht -

Ich bin mir sicher, das bei der Umsetzung die Ergebnisse berücksichtigt werden und die Bedeutung der Muttersprache/ Mehrsprachigkeit berücksichtigt wird, aber auch Maßnahmen gefunden werden, wie Fortbildungen und Informationsveranstaltungen.

Ein weiterer kleiner Schritt um die Sprachbildung der Kinder und das Verständnis über die Bedeutung der Muttersprache und den Reichtum, den Mehrsprachkeit für “alle” Kinder bietet.

Feedback:

Ihr Vortrag war wirklich sehr lebendig und hat viel angestoßen. Wir haben viel für unsere Arbeit daraus mitgenommen!