39 Kolleginnen und ein Kollege setzten sich einen Tag lang mit dem Schwerpunkt: „Beobachten und Dokumentieren“ im pädagogischen Alltag auseinander. Vorgestellt und diskutiert wurden unterschiedliche Beobachtungsverfahren um den „richtigen“ für die eigenen Einrichtung und der dort zu betreuenden Kinder zu finden. Anstregend – aber wieder ein weiterer Schritt um den Fokus in Sachen Bildung auf die Kinder zu richten. Ein großes Danke an die Teilnehmer!